top of page

Wenn Probleme plötzlich auftauchen!

Oder wenn Gefühle zu Nebenwirkungen werden.

Hier kommen einige meiner Lieblingsmethapern.


Metapher des Wasserballs

Wenn als "Wenn als Nebenwirkung" Gefühle plötzlich sehr heftig auftauchen, kann man dies auch mit einem Wasserball vergleichen, der unter Wasser gedrückt wird.










Das Hinunterdrücken ist die Verdrängung der Gefühle.


Wenn man den Ball los lässt, dann schießt er mit voller Wucht nach oben und das Wasser spritz nach allen Seiten.



Die Wucht entspricht heftigen Gefühlen, die auftauchen können, wenn man sich in einer Psychotherapie an die Aufarbeitung seiner Probleme macht.



Metapher des Pendels

Wenn das Pendel losgelöst wird, schwingt es zuerst mit voller Wucht auf die Gegenseite.

Es braucht eine Weile bis es langsamer wird.



Ebenso kann es auch in der Therapie sein, es wird etwas losgelöst und es braucht einige Zeit bis sich das System wieder beruhigt.



Das Wasserglasbild

Thema abwarten und geduldig sein, das Wasserglasbild.

Stelle Sie sich ein Glas Wasser vor, auf dessen Grund Sand liegt. Wenn man ordentlich umrührt, wird das Wasser trüb und schmutzig.



Wenn man das Wasser ruhen lässt, sinkt der Sand auf den Grund und das Wasser wird klar.




Manchmal kann es sein, dass während der Sitzung eine Menge Sand aufgewirbelt wird.


Da müssen Sie die Klienten*innen im in Geduld üben und Abwarten bis sich der Sand abgesetzt hat und das Wasser und Ihre Themen sich klären.


So sehe ich das Ganze auch in der Auflösenden Hypnosetherapie.


Es gibt Themenbereiche wo die Suggestionshypnose sehr gut anwendbar ist.


Wenn es jedoch um tiefere Themen oder auch um unterdrückte Emotionen & Gefühle geht, können noch so viele Suggestionen gegeben werden es wird nur kurzfristig an der Oberfläche wirken.

Um tiefgreifende Veränderungen hervorzurufen, muss erst einmal das Thema geklärt und aufgelöst werden.

Danach können auch die positiven und Verhaltensändernden Suggestionen langfristig und nachhaltig wirken.



42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Das große Warum"

bottom of page