top of page

Thema Nr. 1 Banalitäten - den eignen Standpunkt vertreten.

Wie gelingt respektvoller Umgang in der Beziehung.





Zum einem wenn man seinen Vorwürfen und Vorhaltungen bei sich bleibt.

Es gibt immer 2 Wahrheiten, die eigne und die Wahrheit seines Gegenüber.


Wer mit allen Mitteln seine eigene Sicht auf die Dinge durchsetzen möchte, hat ein schwach ausgeprägtes Selbstbild.


Wenn die Liebe des Kopfes langsam erlischt, dann schleichen sich die Banalitäten ein. Auch die reine Bauchliebe kann noch vieles verzeihen. Man ist sozusagen blind vor lauter Liebe oder sieht alles durch die rosa gefärbte Brille.


Beharren Sie in Frauen- oder Männerfreundschaften auch auf Ihr Recht bzw. müssen Sie immer Recht haben?, oder erlauben Sie auch anderen Ihre eigene Meinung zu bestimmten Themen.


Was hier eine gute Freundschaft ausmacht, hält oft in einer Partnerschaft oder Ehe nicht stand.

Diesen Bonus auch einmal anderer Meinung zu sein, hat man hier oft nicht.

Im Gegenteil, fast alles wird auf die Goldwaage gelegt. Ein falscher Blick, also ein Blick wird vom Partner oder der Partnerin so verstanden wie es in das jeweilige Selbstbild gerade hineinpasst.

Man hört oder sieht nur das was man auch möchte.


Viel zu schnell fühlt man sich missverstanden oder nicht genug geachtet, nimmt alles viel zu persönlich.


Das muss gar nicht so sein. Nehmen Sie sich doch die Zeit und hören Ihrem Partner oder Partnerin aufmerksam zu. Kennen Sie das noch von Ihrer Anfangszeit. Können Sie sich noch an Banaliäten zu dieser Zeit erinnern ? Bestimmt gab es die auch schon, nur wurde darauf kein Augenmerk gerichtet. Sie hatten nur Augen für die schönen Dinge in der Partnerschaft.

Deshalb richten Sie einfach Ihr Augenmerk auf die Momente wo alles passt und lassen Sie die Streitereien im Bezug auf weniger wichtige Dinge sein.

Selbst existenzielle Themen (welche keine dann keine Banaliäten mehr sind),

lassen sich mit einem kühlen Kopf besser klären.


Es ist nie zu spät eine gute Beziehung zu führen.


Richten Sie sich täglich einen Zeitraum von 5 Min ein um auf die Belange des Partners einzugehen und Ihm oder Ihr mit der vollen Aufmerksamkeit zu zuhören.

Diesen Zeitraum können Sie selbstverständlich ausdehnen. Es kommt vielmehr auf die Beständigkeit an.

Selbst wenn es sich öfters um die gleichen Themen handelt, hören Sie dennoch zu ohne zu werten und zu urteilen. Anscheinend ist es Ihrem Gegenüber wichtig darüber zu reden.


Sie werden merken mit der Zeit entwickelt sich ein achtungsvolleres und harmonischeres Miteinander.


Wann haben Sie Ihrer Partnerin oder Ihrem Partner das letzte Mal tief in die Augen geschaut?

Tun Sie es jetzt und Sie können wahre Wunder erleben.


Thema Nr. 2 es geht um Sexualität




38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Thema Nr. 5 Geld

bottom of page