Spielen Sie mit dem Gedanken den Job zu wechseln oder eine Beziehung zu beenden?

Aktualisiert: 20. Nov. 2021

Dann lesen Sie weiter.


Was haben nun ein Job und eine Beziehung miteinander zu tun?

In beiden Konstellationen sind Sie mit Menschen zusammen und müssen sich täglich mit Ihnen auseinander setzten.

Bevor Sie nun den Entschluss fassen, den Job zu wechseln, zu kündigen oder gar was ganz neues oder etwas anderes anfangen, wollen reflektieren Sie zuerst die Gründe dafür.

Falls Sie schon gekündigt haben oder schon im neuen Job sind, schauen Sie umso mehr nach den Ursachen für die Entscheidung.

Denn in jedem neuem Bereich gibt es Menschen wo Sie zusammen sind oder im Team arbeiten.


Wenn es Probleme im zwischenmenschlichen Bereich gab, könnte es sein, dass Sie dieses Muster mit in den neuen Bereich nehmen. Wenn Sie sich oder nichts ändern dann kann sich auch nichts ändern. Sie wechseln nur die Umgebung.


Dies ist nur ein Teilaspekt, den es gibt mit Sicherheit nicht nur diesen einen Grund um einen anderen Arbeitsbereich auszusuchen.

Doch ganz gleich was Sie dazu bewegt oder bewegt hat, schauen Sie hinter den Vorhang der Entscheidung.

Es gibt für fast alles eine Lösung und wenn die Lösung ein Neuanfang ist dann sollte es auch so sein.


Bei Beziehungen verhält es sich ähnlich. Wenn Sie in eine neue Beziehung wechseln ohne die vorherige aufgearbeitet zu haben, kann es passieren, dass Sie die gleiche Problematik mit nehmen.

Spätestens wenn Sie die rosarote Brille abnehmen und der Alltag Einzug hält, können sich ähnliche Strukturen zeigen. Nicht unbedingt eins zu eins wie in der vorherigen Beziehung dennoch mit fast den gleichen Mustern oder Verhaltensweisen.


Wahrscheinlich ziehen Sie auch einen ähnlichen Partner oder Partnerin in Ihr Leben.

Wieso auch nicht, es sei den Sie reflektieren Sich und Ihre Beziehung.


Hierbei können Sie ungeahnte Erkenntnisse gewinnen. Die vielleicht sogar zum Bleiben animieren.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die innere Unlust Die innere Unlust kann man auch als innerer Widerstand oder als personifizierter Widerstand bezeichnen. Bleiben wir bei inneren Unlust diese ist faul und kann träge sein. Vor allem m

Der innere Buchhalter Der innere Buchhalter führt wie der Name schon besagt, in der Tat Buch über unsere Ausgaben und Investitionen. Vor allem ob sich der gewünschte Erfolg einstellt oder ob es sich

Der innere Beobachter Wenn man im Modus des inneren Beobachter ist, kann dies durchaus sehr hilfreich sein. Denn dadurch besteht die Möglichkeit sein eigenes Verhalten und den Blick auf die eine oder