Muss das Leben immer rund laufen. Teil 1

Aktualisiert: Nov 20

Wie sieht es mit Ihrem Lebensrad aus. Läuft immer alles rund?

Sind Sie in einem Hamsterrad gefangen? Oder bleibt das Rad manchmal an Gewissen Ecken und Kanten hängen? Quietsch es, läuft es schwerfällig oder dreht es sich sogar so schnell, dass Sie sich festhalten müssen um nicht raus zu fallen.


Fragen über Fragen und wo bleiben die Antworten?

Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind, wissen Sie wahrscheinlich sehr genau wo etwas nicht rund läuft. Nur diesen Zustand nachhaltig zu verändern das ist die große Kunst.


Ich gebe Ihnen ein paar Beispiele, teilweise zur Selbstreflektion.

Ein bisschen müssen Sie dabei schon selbst überlegen und sich Gedanken machen.

Es ist wie beim Essen, da wollen Sie ja auch nicht alles vorgekaut bekommen.


Sind Sie zufrieden in Ihrer derzeitigen beruflichen Situation?

Fall ja, wunderbar dann könne Sie diesen Abschnitt getrost überspringen.

Haben Sie bisher die Bequemlichkeiten und die Vorteile die der Berufszweig mit sich gebracht hat, maßgeblich davon abgehalten Entscheidungen zu treffen welche Ihre Leben verändern könnte. Bestehen oder bestanden gewisse Existensängste wo vielleicht sogar unbegründet waren oder sind es nur Zweifel die in Ihrem Kopf umher geistern.

Wagen Sie sich auf eine neue Arbeitsstelle zu beginnen und sich auf eine neues Abenteuer einzulassen? Die Welt ist ja bekanntlich ein riesiger Abenteuerspielplatz nur manchmal auch mit unangenehmen Konsequenzen. Auch mit diesen sollte man sich dennoch realistisch auseinander setzen.


Möchten Sie manche Entscheidungen revidieren, da es sich wie aufgewärmt anfühlt.

Klar manche Suppe schmeckt aufgewärmt besser und entfaltet dadurch erst den vollendeten Geschmack.

Nur bei der Arbeit... wenn das System immer noch nach dem gleichem Muster läuft und keine Neuerung und Änderung in Sicht ist ...?


Klar man "stoppt never ever ein gut laufendes Rad".

Nur wenn an einem veralteten und zugleich unrentablen Muster festgehalten wird, hat man nur die Möglichkeit sich nahtlos einzureihen oder aber den Entschluss zu fassen aus diesem System auszusteigen.


Das erfordert Mut und Mut tut bekanntlich gut.


?Sie denken, dass es kein zurück gibt und Sie nicht was völlig anderes Tun können?


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Innere Anteile Teil 1

Der junge Anteil Unter dem jungen Anteil versteht man den regressiven Persönlichkeitsanteil. Die meisten unserer Handlungsweisen, Lösungsstrategien und Handlungsstrategien wurden in der Kindheit gepr

Wirkfaktoren in der Psychotherapie Teil 4

Therapeutische Klärung Schweigen in der Therapie, ist manchmal absolut sinnvoll. Die Rede ist nicht vom peinlichen Schweigen sondern, vielmehr sondern um das miteinander Schweigen zu können. Dabei hal

Wirkfaktoren in der Psychotherapie Teil 3

Aktive Hilfe zur Problembewältigung In der Psychotherapie nicht nur Reden, sondern auch experimentieren und Hausaufgaben erledigen. Keiner sagt, dass Therapie einfach ist. Im Gegenteil teilweise erfor