Körperliche Reaktionen - Freund oder Feind

Aktualisiert: Nov 20

In unserm Körper laufen zahlreiche körperliche Funktionen ab die wir nicht immer willentlich beeinflussen können.

Gemeint ist hier das Autonome Nervensystem, wie der Name schon besagt läuft es unabhängig und unbewusst ab.


Halten wir uns in der Nähe von Menschen auf, die uns freundlich zu lächeln und uns offen zugewandt sind. Vielleicht sogar noch eine angenehme Stimme und eine gewisse Prosodie haben können, wir uns augenblicklich sehr wohl fühlen. Als Zusatzfaktor wägen wir uns in Sicherheit und vergessen jegliche Nebengeräusche und Gerüche.

Das System läuft rund und wir fühlen uns traumhaft.


Was aber wenn unser Gegenüber wortkarg ist, vielleicht nur kurze und abgehackte Sätze spricht. Dazu noch eine tiefe Stimme hat und so gar keine Prosodie.

Dann kann unser System auch auf Hochtouren laufen, nur dieses Mal werden unangenehme Gefühle produziert. Auch eine sogenannte hab acht Stellung.

Ob diese Situation tatsächlich gefährlich ist, sein oder werden könnte, spielt hierbei keine Rolle.


Man möchte sich wahrscheinlich nur noch entfernen und sich in eine angenehmere und vielleicht auch sichere Umgebung begeben.


Wenn sich das Autonome Nervensystem selbst reguliert und wir dadurch auch wieder im Stande

sind objektiv über die Situation zu entscheiden ohne sich von dem System großartig beeinflussen zu lassen, wunderbar.


Falls nicht dann sollte man sich in mehr Entspannung und Gelassenheit üben, damit das System sich schneller regulieren lässt.



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Innere Anteile Teil 1

Der junge Anteil Unter dem jungen Anteil versteht man den regressiven Persönlichkeitsanteil. Die meisten unserer Handlungsweisen, Lösungsstrategien und Handlungsstrategien wurden in der Kindheit gepr

Wirkfaktoren in der Psychotherapie Teil 4

Therapeutische Klärung Schweigen in der Therapie, ist manchmal absolut sinnvoll. Die Rede ist nicht vom peinlichen Schweigen sondern, vielmehr sondern um das miteinander Schweigen zu können. Dabei hal

Wirkfaktoren in der Psychotherapie Teil 3

Aktive Hilfe zur Problembewältigung In der Psychotherapie nicht nur Reden, sondern auch experimentieren und Hausaufgaben erledigen. Keiner sagt, dass Therapie einfach ist. Im Gegenteil teilweise erfor