top of page

Das Lagerfeuer der Wärme

Kleine Auszeit vom Alltag.


Nimm eine bequeme Position ein und schließe die Augen.







Zum Entspannen, habe ich vier Sätze eines alten Mannes,

der große Lehrer der Weisheit.






Der einst zu seinen Ruhe suchenden Schüler sagte:


Geh zu deiner inneren Jalousie - und lass sie runter.

Geh zu deinem inneren Radio - und dreh auf leise.

Dann finde zu dir und du wirst eine innere Ruhe spüren.

Die sich wie die Wärme eines Lagerfeuers durch deinen

ganzen Körper ausbreitet.

Genieße es, wie sich die Gelassenheit immer weiter in dir ausbreitet,

wie eine Wolke wo sich immer weiter ausdehnt und deine Sorgen

mit auf ihre Reise nimmt.






Du bist ganz ruhig und entspannt.

Fühle wie deine Beine aufliegen.

Sind deine unteren Rückenmuskeln entspannt?

Ist dein Bauch noch eingezogen?

Prüfe ob deine Schultern locker sind.

Liegen deine Arme ganz entspannt.

Deine Gesichtsmuskeln lässt du auch entspannen.

Prüfe ob deine Augenlider ganz locker aufliegen.

Sei ganz entspannt und lasse alles los.


Du bist ganz bei dir.

Du bist ganz ruhig und entspannt


Der rechte Arm ist ganz schwer

Der rechte Arm ist ganz schwer

Du bist ganz ruhig und entspannt


Der linke Arm ist ganz schwer

Der linke Arm ist ganz schwer

Du bist ganz ruhig und entspannt


Das rechte Bein ist ganz schwer

Das rechte Bein ist ganz schwer

Du bist ganz ruhig und entspannt


Das linke Bein ist ganz schwer

Das linke Bein ist ganz schwer

Du bist ganz ruhig und entspannt


Der rechte Arm ist angenehm warm

Der rechte Arm ist angenehm warm

Du bist ganz ruhig und entspannt


Der linke Arm ist angenehm warm

Der linke Arm ist angenehm warm

Du bist ganz ruhig und entspannt


Das rechte Bein ist angenehm warm

Das rechte Bein ist angenehm warm

Du bist ganz ruhig und entspannt


Das linke Bein ist angenehm warm

Das linke Bein ist angenehm warm

Du bist ganz ruhig und entspannt


Arme und Beine sind ganz schwer

Arme und Beine sind ganz schwer

Ich bin ganz ruhig und entspannt


Arme und Beine sind angenehm warm

Arme und Beine sind angenehm warm

Ich bin ganz ruhig und entspannt


Meine Atmung ist ruhig und gleichmäßig

Meine Atmung ist ruhig und gleichmäßig

Ich bin ganz ruhig und entspannt


Mein Herz schlägt ruhig und gleichmäßig

Mein Herz schlägt ruhig und gleichmäßig

Ich bin ganz ruhig und entspannt


Mein Bauch ist strömend warm

Mein Bauch ist strömend warm

Ich bin ruhig und entspannt


Mein ganzer Körper ist angenehm schwer

Mein ganzer Körper ist angenehm schwer

Meine Atmung ist ruhig und gleichmäßig

Ich bin ganz ruhig und entspannt

Mein Herz schlägt ruhig und gleichmäßig

Mein Bauch ist strömend warm


Ich bin ganz ruhig und entspannt








Kurze Pause


Du darfst jetzt langsam wieder in diesen Raum zurück kommen.

Lass langsam die Jalousie wieder nach oben.

Was du hörst ist im hier und jetzt.

Was riechst du in diese Raum?

Schließe deine Hände und öffne sie wieder.

Bewege deine Arme und Beine.

Wenn du soweit bist, dann öffne deine Augen und

komme völlig entspannt und erholt ins hier und jetzt

zurück.


7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Das große Warum"

bottom of page